Nächste Termine:

30. November: Außerordentliche Mitgliederversammlung des DJK-VfL
Achtelfinale Pokal Kreisliga: Billerbeck II vs. SuS Stadtlohn

12.11.2017
Neue Trainingsanzüge für Billerbecks jüngstes Tischtennis-Team

Eine schöne Überraschung für die B-Schülerinnen: Die Firma Volmer GmbH aus Bombeck spendierte den Youngsters des DFK-VfL einen Satz neuer Trainingsanzüge.
2017-11-12
Die Mannschaft bedankte sich bei Carolyn Volmer mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Frisch ausgestattet und mit der Unterstützung von Maskottchen Flocki gelang anschließend in der B-Schüler-Nachwuchsliga ein verdienter Punktgewinn gegen den Tabellenführer aus Coesfeld. Damit dürfte den Billerbeckerinnen Platz 2 wohl nicht mehr zu nehmen sein.

11.11.2017
Schnuppertraining gut besucht

Mit gut zwanzig Kindern war das Schnuppertraining erneut sehr gut besucht. Das Trainerteam war gut beschäftigt und bedankt sich bei allen Besuchern und natürlich auch den Helfern.
2017-11-11 (2)
2017-11-11 (3)
Wir freuen uns darauf, möglichst viele Kinder am nächsten Trainingssamstag wiederzusehen.

08.11.2017
Einladung zum Schnuppertraining

Traditionell bietet die TT-Abteilung am Samstag nach der Schnuppermobil-Aktion ein einstündiges Schnuppertraining an, zu dem alle interessierten Kinder herzlich eingeladen sind. Die Teilnahme ist, bis auf geeignete Sportkleidung, an keinerlei Voraussetzungen geknüpft. Material wird von der TT-Abteilung gestellt, die neben erfahrenen Trainern und Spielern auch einige Nachwuchstalente zur Betreuung vor Ort haben wird. Beginn am 11.11. in der Turnhalle der Gemeinschaftsschule gegenüber der Kolvenburg ist um 10 Uhr für Jungen und um 11 Uhr für die Mädchen.

05.11.2017
Bezirksmeisterschaften in Münster ein voller Erfolg für den VfL Billerbeck!
Sechs Titel für den weiblichen Nachwuchs - Frie und Ahler bei Herren-D erfolgreich

Die Bezirksmeisterschaften zum Ende der Herbstferien sind ein Höhepunkt in der regionalen Tischtennis-Szene. Gleich zu Beginn zeigt sich, dass die Cracks aus der Domstadt auf die Minute fit sind.
2017-11-05_BM_5
Landeten auf dem Treppchen, meist ganz oben: Lea Laukamp, Emma Vogt, Frederike Starp
Lina Strack, Helene Volmer, Antonia Volmer, Vivien Walde u. Henrike Fehmer (v.l.n.r.; es fehlt Maike Hilbert)

2017-11-05_BM_3Das Turnier startet am Samstag mit den U12-Schülerinnen. Henrike Fehmer, Lea Laukamp und Emma Vogt absolvieren die Gruppenspiele ohne Satzverlust. Auch Maike Hilbert als Jüngste im Bunde überstand die Gruppenphase und erreichte als vierte Billerbeckerin das Viertelfinale. Nun waren auch Vereins-interne Duelle in der KO-Phase nicht mehr zu vermeiden. Im Finale kann sich Fehmer schließlich mit 3:1 gegen Laukamp durchsetzen. Die Doppelkonkurrenz sieht ein Billerbecker Endspiel, in dem Fehmer und Laukamp deutlich mit 3:0 gegen Hilbert und Vogt gewinnen.

2017-11-05_BM_2Parallel läuft die U18-Klasse der Mädchen. Alina Alexander, Vivien Walde und Frederike Starp hatten sich hier über die Kreismeisterschaften qualifiziert. Für Vivien reichte der erkämpfte 3. Platz in der Gruppe leider nicht für Endrunde. In der Runde der letzen Acht unterlag Alina dann der späteren Finalteilnehmerin Mirella Täsler vom TuS Hiltrup. Dort wartete mit Frederike die erst 13-jährige WTTV-Vorkaderspielerin des VfL. Im Finale muss Frederike dann zum ersten Mal über fünf Sätze gehen und ihr ganzes Können aufbieten, kann sich aber schließlich gegen die auch erst 13 Jahre alte Mirella durchsetzen.

Das Turnier erreicht am Sonntag einen weiteren Höhepunkt aus Sicht des VfL. Bei den U14-Schülerinnen bestätigt Lea Laukamp ihr Ausnahmetalent. Ungeschlagen zieht sie in die Endrunde ein und sicherte sich mit einem klaren 3:0 gegen Lea Pumpe aus Warendorf den Titel. Weitere top Platzierungen erreichten in diesem starken Feld Henrike Fehmer (Platz 3), sowie Emma Vogt und Helene Volmer (je Platz 5). Die breite Aufstellung auf hohem Niveau beschert auch hier in der Doppel-Konkurrenz ein Finale, dass nur Spielerinnen des VfL Billerbeck sieht. Fehmer/Laukamp behalten auch dieses Mal die Oberhand und verweisen Helene Volmer und Vivien Walde auf Platz 2.

2017-11-05_BM_6Auch in der Klasse der U10-Schülerinnen kann der VfL Billerbeck eine Bezirksmeisterschaft feiern. Lina Strack und Antonia Volmer holen sich den Titel in der Doppelkonkurrenz. Im Einzel gelingen dann mit Lina auf Platz 3 und Antonia auf Platz 5 weitere gute Resultate.

Dass auch der männliche Nachwuchs im VfL seine Qualitäten hat, belegte Louis Struffert mit dem Erreichen des Achtelfinales der U14-Schüler.

Einen Dank für dieses hervorragende Abschneiden richtet die TT-Abteilung auch an die Sponsoren, ohne die diese Nachwuchsarbeit nicht möglich wäre. Für die Sieger und Platzierten heißt es nun, sich auf die anstehenden Ranglistenturniere vorzubereiten.

In der Rahmenklasse der Herren bis 1450 QTTR-Punkte sichert sich Jan-Bernd Frie den Titel im Einzel sowie an der Seite von Stefan Ahler auch die Bezirksmeisterschaft im Doppel. Alle Detailergebnisse können hier nachgelesen werden. Den Gewinnern und Platzierten einen herzlichen Glückwunsch!

01.11.2017
Tischtennis-Schnuppermobil zu Gast in BillerbeckSchnuppermobil

Am 6.11. ist es soweit: Der einzige rollende Geräteraum Deutschlands kommt nach Billerbeck in die Ludgeri-Grundschule. Eingeladen und unterstützt vom ehrenamtlichen Helfer-Team des DJK-VfL Billerbeck öffnet das Schnuppermobil des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) ab 8:45 Uhr seine Türen an der Sporthalle des Ludgeri-Gebäudes. Zum Vorschein kommt ein Laderaum, der bis obenhin mit Tischtennis-Equipment angefüllt ist.

Tischtennis ist in Deutschland ein echter Volkssport: An die 600.000 Aktive spielen in rund 10.000 Vereinen, weitere vier Millionen Deutsche betreiben Tischtennis als Freizeitsport. DTTB-Schnuppermobil-Teamer Alexander Murek, der auch eine B-Trainer-Lizenz besitzt, ist seit 1999 mit dem Schnuppermobil sponsored by Joola in Deutschland unterwegs, um seinen Sport vorzustellen: „Der Deutsche Tischtennis-Bund bietet mit seinem Schnuppermobil die ganze Palette des Tischtennissports, gepaart mit einem hohen Spaßfaktor für alle Alters- und Leistungsklassen."

Und der Spaßfaktor wird mit den Materialien des Schnuppermobils bestimmt nicht zu kurz kommen: Tische, Schläger und Bälle in allen Größen und Formen laden zum Ausprobieren ein. So kann man beispielsweise an einem Mini- oder Midi-Tisch mit Minischlägern versuchen, einen Ball fast in der Größe eines Tennisballes auf die Spielfläche zu befördern. Für Spieler mit höheren Ambitionen stehen selbstverständlich auch normalgroße Tische für spannende Spiele bereit. Wer an seiner Technik feilen möchte, kann dies an einem Tischtennis-Roboter tun, der die Bälle mit einstellbarer Geschwindigkeit, Rotation und Platzierung punktgenau zuspielt. Daneben gibt es eine weitere besondere Mitmachaktion für alle: Wer sechs Übungen erfolgreich absolviert, kann das Tischtennis-Sportabzeichen ablegen, http://www.tischtennis.de/fuer_aktive/aktionen/tt-sportabzeichen/

Details zum Ablauf am Veranstaltungstag erhalten Medienvertreter von:
Hermann Schulze Brock
DJK-VfL Billerbeck 1912 e.V.
Abteilungsleiter Tischtennis
0171 8107211
hsb(at)tischtennis-billerbeck.de

Übrigens: Das Schnuppermobil des DTTB kann von jedem Interessenten gebucht werden. Ob von einem Verein oder Verband, Jugendzentrum oder Schule, für ein Betriebs- oder Stadtfest, Ferienfreizeit oder Sommerfest: Der DTTB schnürt für jeden und zu jeder Zeit ein individuelles Wunschpaket, und das zwölf Monate im Jahr: Informationen, Terminvorschläge und bei Bedarf kostenlose Fotos zur Ankündigung eines Termins erhalten Sie von DTTB-Jugendsekretärin Melanie Buder (Tel.: 069 69501912, buder.dttb@tischtennis.de).

28.10.2017
Jan-Bernd Frie gewinnt beim Lippstädter Herbst-Cup

In der Klasse bis 1450 QTTR-Punkte gewinnt Jan-Bernd die Doppelkonkurrenz an der Seite von Florian Berres aus Dedinghausen. Glückwunsch!

26.10.2017
2017_BreitensportpreisUnsere Teilnahme am Breitensportpreis

Mitte September hatten wir unsere Bewerbung um den Breitensportpreis des DTTB eingereicht. Leider wurde unser Verein bei der Auslosung der Hauptpreise nicht aus dem Lostopf gezogen. “Wir haben mit Interesse Ihre Unterlagen gelesen und sind begeistert von den Aktionen, die Sie im zurückliegenden Jahr durchgeführt haben. Für Ihren hervorragenden Einsatz möchten wir uns herzlich bedanken. Sie haben einen wichtigen Beitrag zu einem positiven Image des Tischtennissports geleistet.”, lobt der DTTB.
Der Trostpreis in Form von vier Freikarten für den Finaltag der German Open 2018 stellt uns nun vor die schwierige Aufgabe der Verwendung bzw. Zuteilung des Gewinns. Ein Luxusproblem - und in Anbetracht der attraktiven Ticketkonditionen findet sich ja vielleicht eine größere Gruppe, die sich gemeinsam auf den nicht allzu weiten Weg nach Bremen macht. Sorgen wir gemeinsam dafür, dass wir nächstes Jahr wieder die Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllen.

23.10.2017
Positive Zwischenbilanz der Hinrunde

Zu den Herbstferien ist gut die Hälfte der Hinrunde absolviert. Gelegenheit also, für ein Zwischenfazit zum bisherigen Saisonverlauf.

Unsere jüngsten Spielerinnen bestätigen die Einordnung als 1. Mannschaft im B-Schüler-Bereich mit einem gesicherten 2. Platz hinter den die Klasse dominierenden Jungs aus Coesfeld. Die etwas heterogener aufgestellten Schüler halten auf Platz vier gut mit, warten allerdings noch auf den ersten Sieg.

Auch bei den A-Schülerinnen starten beide Billerbecker Teams in der gleichen Liga. Mit den Plätzen Zwei und Drei befinden sich beide Teams derzeit auf einem gesicherten Aufstiegsrang. Die erste Mannschaft hat den Schlagabtausch mit dem Tabellenführer aus Bocholt noch vor sich und eine realistische Chance, die Führung in der Tabelle zu übernehmen.

Ein echtes Statement ist die Leistung unserer 1. Jugend in der Bezirksliga. Platz Zwei hinter dem TuS Hiltrup, gegen den man noch antreten muss, und vor dem TuS Haltern, gegen den auswärts ein Unentschieden erreicht wurde, nährt die Aussicht auf eine Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur NRW-Liga – der höchsten westdeutschen Jugendspielklasse. Unter Berücksichtigung des relativ jungen Alters unserer SpielerInnen das Saison-Highlight bislang! Die 2. Jugendmannschaft behauptet sich in der 1. Kreisklasse im Tabellenmittelfeld. Der Abstand zu den oberen Rängen ist knapp; nach unten gibt es Sicherheit. Da geht noch was. Für das junge Team der 3. Jugend geht es in der 3. Kreisklasse vornehmlich um die Sammlung von Wettkamperfahrung und die Auseinandersetzung mit tendenziell stärkeren Gegnern. Eine Platzierung im Tabellenmittelfeld passt.

Bei den Herren-Teams hat sich mit der Konsolidierung auf drei Mannschaften eine spürbare Verbesserung der Spieler-Verfügbarkeit eingestellt. Für die 1. Mannschaft steht in der Bezirksklasse ein überraschender vierter Platz zu Buche. Das darf nicht davon ablenken, dass der Klassenerhalt unablässig erkämpft werden muss. Zwei der Top-Teams hat man aber schon hinter sich und fünf Punkte Abstand zu den Abstiegsrängen sind erst einmal ein gewichtiges Pfund. Die 2. Mannschaft fand sich wegen der Zurückziehungen anderer Teams eher zufällig als Aufsteiger in der Kreisliga wieder. Mit den nun reichlich verfügbaren Spielern geht man von Spieltag zu Spieltag bewusst mit unterschiedlichen Besetzungen an den Start. Das ist nicht ideal im Hinblick auf die Effizienz – insbesondere die Doppelbilanz ist mäßig. Dass man dennoch in der Kreisliga richtig einsortiert ist, belegt aktuell Rang Sieben. Es warten aber auch noch einige Schwergewichte. Neben der 1. Jugend ist die 3. Herren-Mannschaft aktuell die positive Überraschung. Eine ungefährdete Tabellenführung in der 3. Kreisklasse war nicht zu erwarten.

Unter dem Strich kann man zusammenfassen, dass sich – über alle Mannschaften und Altersklassen hinweg – das Niveau der Abteilung um mindestens eine Spielklasse nach oben bewegt hat.

Die Top Fünf der effizientesten Punktesammler bislang:
Henrike Fehmer (20:3), Sebastian Dahl (13:0), Lea Laukamp (13:1), Antonia Volmer (11:0) und Emma Vogt (10:3).

18.10.2017
Einladung zum Vorkaderlehrgang für Frederike Starp

Erneut wurde Frederike Starp seitens des WTTV zu Vorkaderlehrgängen eingeladen. An zwei Mal drei Tagen geht es in den Herbstferien im Kreise einer Handvoll weiterer Talente um eine gezielte Sichtung und Förderung von Potenzialspielerinnen. Wir wünschen Frederike viel Spaß und Erfolg bei den Veranstaltungen in Düsseldorf und Kamen.

30.09.2017
Teilnehmerübersicht Bezirksmeisterschaften

 

Mädchen
Quote 3

Schülerinnen A
Quote 6

Schüler A
Quote 6

Schülerinnen B
Quote 6

Schülerinnen C
freie Meld.

 

Halle 1

Halle 1

Halle1

Halle1

Halle 1

Spielbeginn

Samstag 12:00

Sonntag 9:00

Sonntag 9:00

Samstag 10:00

Sonntag 10:30

Abfahrt Sparkasse

10:45

07:45

07:45

08:45

09:15

Teilnehmer/innen

1. Frederike

0. Frederike, Freist.

5. Louis

1. Lea

1. Antonia

 

2. Alina

1. Lea

 

2. Henrike

2. Lina

 

3. Vivien

2. Henrike

 

3. Emma

3. Inka

 

 

3. Helene

 

4. Maike

4. Zoe

 

 

4. Spielerin Borken

 

5. Nele

 

 

 

5. Vivien

 

 

 

 

 

6. Emma

 

 

 

 

 

7. Nicola, beantragt

 

 

 


[Änderungen, Absagen o. ä. bitte an Christoph, Marcel und Simon kommunizieren.]

17.09.2017
Medaillenflut bei den Kreismeisterschaften

In Borken-Gemen wurden die Kreismeisterschaften des Westmünsterlandes im Tischtennis ausgetragen. Insbesondere die Billerbecker Mädchen dominierten das Feld und brachten die Titel sämtlicher Nachwuchsklassen mit in die Domstadt.

In der C-Klasse (U10) gewann Antonia Volmer vor Lina Strack und Inka Große-Gehling. Auch in der B-Klasse (U12) standen mit Maike Hilbert und Nele Schlüter zwei Billerbeckerinnen ganz oben auf dem Treppchen. In der A-Klasse dominierte Frederike Starp das Klassement und setzte sich ohne Spiel- und Satzverlust  vor Anika Leidner (Borken) und Vivien Walde an die Spitze. Auch in der höchsten Mädchenklasse (U18) ging Platz 1 an Frederike Starp, gefolgt von Alina Alexander und Julia Horstmann (Borken). Bei den Doppeln gingen in allen Klassen die Billerbeckerinnen als Kreismeisterinnen aus der Halle – bei den Mädchen setzten sich Alina und Frederike Starp durch, bei den A-Schülerinnen siegten Frederike Starp und Vivien Walde und in der C-Schülerinnen-Klasse waren Inka Große-Gehling und Lina Strack erfolgreich.

In der Damen-Klasse schließlich konnte Frederike mit dem 2. Platz eine weitere Medaille sammeln.

Bei den A-Schülern erkämpfte sich Louis Struffert in einem starken Feld einen 3. Platz. Auch in den Herren-Klassen gab es noch Titel. Bemerkenswert ist insbesondere der 1. Platz von Hubertus Messing in der stark besetzten Altersklasse 50. Hermann Schulze Brock und Lukas Bolwin hießen die Sieger im Herren-E-Doppel. Auch im Einzel wurden mit Stefan Ahler auf Rang 2 und Hermann Schulze Brock auf Rang 3 erneut Billerbecker auf dem Treppchen gesichtet.

Zum ersten Mal stellte Billerbeck auch zwei Teams im Mixed, wo Frederike Starp und Jan-Bernd Frie als Vize-Meister einen tollen Einstand hatten.

Komplettiert wird diese Erfolgsmeldung durch einen dritten Platz von Hermann Nabbefeld in der Doppel-Konkurrenz der Altersklasse 60, wo er mit Werner Elskamp (Bocholt) an den Start ging.

Insgesamt ging also ein Viertel der ausgespielten Kreismeistertitel nach Billerbeck. Eine tolle Belohnung für zahlreiche Trainingsstunden sowie den großen Einsatz des Trainerteams.

Fotos der Sieger und eine Platzierungsübersicht gibt es auf der Homepage des Ausrichters Westfalia Gemen, alle Detailergebnisse auf click-tt.

10.09.2017
7. Platz für Frederike Starp bei der Westdeutschen A-Schülerinnen-Endrangliste
Beste Spielerin des Münsterlandes kommt aus Billerbeck

2017-09-10Am vergangen Wochenende war es soweit, die besten 12 Tischtennisspielerinnen (U15 = A-Schülerinnen unter 15 Jahren) aus Nordrhein-Westfalen kamen zum TOP 12 – Ranglistenturnier in Kamp-Lintfort zusammen. Aus dem Bezirk Münsterland waren gleich 3 Spielerinnen vertreten. Vom DJK-VfL Billerbeck hatte sich Frederike Starp über die Vorrundentermine (TOP 32 und TOP 24) qualifiziert.

Ein langer anstrengender Tag stand ihr bevor. Das erste Spiel war für 10 Uhr angesetzt bis schließlich um 18 Uhr die Ergebnisse vorlagen. Als Trainer wurde sie von Michael Gloe begleitet. Dank seiner Unterstützung konnte sie von Spiel zu Spiel ihre Leistung steigern.

Aufgeteilt in zwei Gruppen mit je sechs Spielerinnen starteten die 3 Spielerinnen des Münsterlandes in der gleichen Gruppe und mussten so direkt in der Vorrunde gegeneinander antreten. Die stärksten 4 Spielerinnen der jeweiligen Gruppe, in ihrer Gruppe gehörte Frederike Starp dazu, qualifizierten sich für die Spiele um die Plätze 1 bis 8 des WTTV.

Nach 9 spannenden und kräftezehrenden Spielen, die zumeist über mehr als drei Sätze gingen, stand es fest: Frederike Starp ist die beste Spielerin (U 15) im Bezirk Münsterland und erreicht Platz 7 des TOP 12-Turniers. Ein phänomenales Ergebnis, wenn man bedenkt, dass sie erst vor drei Jahren mit diesem Sport begonnen hat und in dieser Kategorie noch zwei Jahre spielen darf.

01.09.2017
Hermann on tour

2017-09-01

27.08.2017
Stadtmeisterschaften
Bolwin verteidigt Titel - Mit zehn Mannschaften in die Saison 2017/18

Am Samstag fanden die TT-Stadtmeisterschaften der Senioren statt. Die attraktive Terminierung am Ferienende und kurz vor Saisonbeginn sorgte für eine gute Beteiligung. Am Ende konnte Simon Bolwin seinen Titel souverän verteidigen.

2017-08-27
v.l.n.r.: Stefan Ahler, Philipp Streek, Simon Bolwin, Hermann Schulze Brock, Hubertus Messing, Christoph Horsel

Insgesamt 22 Spieler waren am Start, unter ihnen auch einige Nachwuchsspieler. Diese konnten durchweg überzeugen und sorgten auch für die eine oder andere Überraschung. Schließlich fanden sich im Halbfinale mit Bolwin, Horsel, Messing und Streek aber dann doch die Favoriten wieder. Sowohl Bolwin gegen Horsel, als auch Streek gegen Messing endeten jeweils deutlich mit 3:0. Auch im Finale ließ Bolwin nicht nach und entschied das Spiel wiederum mit 3:0 für sich.

Für die Doppel-Konkurrenz wurden die Paarungen ausgelost. Es ergab sich ein ausgeglichenes Feld mit attraktiven Partien. Im Finale standen sich dann zwei klassische Angreifer/Abwehrer-Kombinationen gegenüber. Am Ende setzten sich Stefan Ahler und Philip Streek in fünf Sätzen gegen Hubertus Messing und Hermann Schulze Brock durch.
2017-08-27_1Einen besonderen Dank richtet die TT-Abteilung an das Billerbecker Baufinanzierungs- und Versicherungsunternehmen Marco Lennertz, welches im Vorfeld der Veranstaltung hochwertige neue Spielfeldabgrenzung übergab.

Nächstes Wochenende beginnt die Saison 2017/18.


DJK-VfL_Header
Schlaegertypen

Tischtennis
in
Billerbeck